EN FR DE ES
     Anwendungen
Korridore
Naturgefahren - Gebirge
Katastrophen-ManagementGestion de catastrophe
Rutschungen, Lawinen
Unzugängliche Gebiete
Umwelt - Geologie
Raumplanung
Denkmalschutz - Archäologie
Ausgefallenes
Natürliche Ressourcen - Energie
Demo-Datensätze
Projektkarte
News
letzte Aktualisierung:
09 12 2016
Unternehmung Dienstleistungen Technologie Partner Referenzen Bildergallerie Kontakt
Kartographie von Naturgefahren, Steilhängen und Gebirgen
 
Das Helimap System® wurde ursprünglich zur Messung von Schneevolumen bei grossen Lawinenniedergängen entwickelt (Lawinen-Forschungsprojekt im Vallée de la Sionne, SLF). Unser innovatives Konzept und das nötige Know-How ermöglicht es uns, unabhängig von der Steigung jede noch so steile Wand im Schrägmodus zu erfassen und dennoch eine konstante Präzision von ~10cm beizubehalten.
Im Laufe der letzten 10 Jahre haben wir uns in der Kartographie von Naturgefahren und von komplexen Geländeforem im Gebirge spezialisiert. Dadurch haben wir in diesem Bereich eine solide und tiefgründige Erfahrung sammeln können.

Wir sind hauptsächlich in den folgenden Bereichen tätig:

Management/Vorbeugung von Katastrophen

    Das Management und die Vorbeugung von Naturkatastrophen braucht von jedem Ereignis eine präzise Kartographie, um die Gefahrenkarten zu erstellen oder vorhandene zu verfeinern, und um eine detaillierte Schadenskartierung für Versicherungen und Regierungen zu erstellen. Helimap System® kann sehr schnell zum Einsatz gelangen (innerhalb von wenigen Stunden in einem Umkreis von 500km) und erste Resultate sind bereits wenige Stunden nach dem Einsatz verfügbar.
    Die folgenden Abbildungen zeigen den Murgang vom 30. Juni 2007 in Gross bei Einsiedeln (SZ). Ein 10cm-Orthophoto und DGM mit 2 Punkten/m² sind 1 Tag nach der Befliegung erstellt worden.

Erdrutsche, Lawinen, Felssturz...

    Das Helimap System® wurde speziell für das Studium, die Überwachung und die Modellierung von natürlichen Verfrachtungen wie Lawinen, Erdrutsche, Murgänge, Felsstürze konzipiert.
    Die Schräg-Kartographie ermöglicht selbst in noch so steilen Hängen eine gleichmässige Auflösung und Präzision. Wir haben mittlerweile 10 Jahre Erfahrung in diesem Gebiet und können auch die komplexesten Fälle meistern. Nachfolgend das Beispiel der Bestimmung des Schneevolumens für die Erforschung von grossen Lawinen (Projekt Vallée de la Sionne, SLF)
          
    Studium der Lawinendynamik im Vallée de la Sionne (SLF). Bestimmung der Massenbilanz

Unzugängliche Gebiete

    Die berührungslose Kartographie beinhaltet die Erfassung von Gebieten, welche auf terrestrischem Weg nicht zugänglich sind (Felswände, Schluchten) aber auch Gefahrenzonen wie z.B. verseuchte Gebiete, Minenfelder etc.
    In solchen Fällen ist die Anwendung von konventionellen terrestrischen Aufnahmeverfahren praktisch ausgeschlossen oder erzeugt massive Kosten, um die Sicherheit des Personals zu gewährleisten. Das Helimap System® ist somit eine sehr geeignete und auch ökonomische Methode, um rasch hochauflösende und präzise Daten von solchen Gebieten zu erhalten. Wir haben schon erfolgreich mehrere Missionen im Bereich der Geologie, Felsstürze und Rutschungen und sogar Atomkraftwerken gemeistert, welche die Tauglichkeit und den Nutzen dieser Technik bestätigt haben.


    Geologische Studien auf Svalbard             Felssturz im Vercors                                       Ostwand des Monte Rosa 4634m

Helimap System SA © 2008 - 2018